Zukunft Alpenrhein - IRKA Internationale Regierungskommission Alpenrhein Die Internationale Regierungskommission Alpenrhein IRKA ist eine gemeinsame Plattform der vier Regierungen von Graubünden, St. Gallen, Liechtenstein und Vorarlberg. Sie wurde 1995 gegründet und dient dem länderübergreifenden Informationsaustausch, der Diskussion, Entscheidungsfindung und Planung wasserwirtschaftlicher Massnahmen am Alpenrhein. 	IRKA, Alpenrhein, Rheinregulierung, Hochwasserschutz, Grundwasser, Ökologie, Wasserkraft, Flussbau, Entwicklungskonzept, EKA, Hochwasser, Exkursion, Schulexkursionen, Schulunterlagen, Wanderausstellung, Massnahmen, Rheindelta, Zukunft, Fischbestand, Energie, Brauchwasser, Trinkwasser, Wasser, Erholung, Naturschutz, Erholung, Einzugsgebiet Alpenrhein, Fischtreppe, Flusskraftwerk, Umweltpolitik, Umweltschutz, Umwelt, IRR, Auen, 
Umweltverschmutzung, Tourismus Bodensee, Bodensee, Rheinmündung, Revitalisierung, Revitalisierungsma�nahmen, Rheinschauen, Fluss, Gebirgsbach, Rheindelta, Kraftwerke, Schwall, Trübung
Home Die Organisationen Schulunterlagen Publikationen Exkursionen Projekte
Der Alpenrhein Hochwasserschutz Grundwasser �kologie Wasserkraft Zukunft

 

suchen Stichworte 

Exkursion der 3b aus der VS Hard Markt an die Rheinmündung am Montag, 6. Juni 2011

Hallo!

 

Ich erzähle euch von unserem Ausflug zu den Schleienlöchern mit Wanderung zur Rheinmündung.

Wir sind schon gleich, als die Schule anfing, losgegangen. Als wir ankamen haben wir Wasser getrunken und mit der Frau Lehrerin ein Spiel gespielt.

Dann ist Frau Keck gekommen. Sie hat uns erstmal begrüßt. Sie hat uns die Schleienlöcher gezeigt und uns vieles dazu erklärt. Zum Beispiel was eine Teichrose und ein Blesshuhn ist.

Ein paar unserer Klasse haben eine Wasserschnecke gefunden.

Aber dann hat Frau Keck gesagt, dass wir losgehen müssen. Sie hat uns eine Karte gezeigt, auf der man den Bodensee und die Schleienlöcher sehen konnte. Auf dem Weg zum Rhein haben wir ein Spiel gespielt. Jeder suchte sich einen Partner und Frau Keck hat uns an den Rucksack ein Tierbild befestigt. Ich war mit der Frau Lehrerin im Team. Ich hatte eine Kröte und die Frau Lehrerin eine Möwe. Durch gezielte Fragen, die nur mit Ja oder Nein beantwortet werden durften, mussten wir unser Tier erraten.

Als wir an der Rheinmündung ankamen, wurden wir in Gruppen aufgeteilt. In meiner Gruppe durften wir Steine bemalen. Am Schluss haben wir alle Stationen angeschaut. Eine Gruppe machte ein Kunstwerk aus Dingen aus der Natur, andere erhielten Forschungsaufträge und die restlichen zwei Gruppen gruben einen Rheinverlauf nach.

Es hat sehr viel Spass gemacht. Dann gingen wir zurück zur Schule.

Ach ja, es ist übrigens eine super Laufstrecke.

Ich hoffe, es gefällt euch genau so gut wie mir.

Sesil 3b

Hallo!

 

Ich erzähle euch von unserem Ausflug zu den Schleienlöchern mit Wanderung zur Rheinmündung.

Wir sind schon gleich, als die Schule anfing, losgegangen. Als wir ankamen haben wir Wasser getrunken und mit der Frau Lehrerin ein Spiel gespielt.

Dann ist Frau Keck gekommen. Sie hat uns erstmal begrüßt. Sie hat uns die Schleienlöcher gezeigt und uns vieles dazu erklärt. Zum Beispiel was eine Teichrose und ein Blesshuhn ist.

Ein paar unserer Klasse haben eine Wasserschnecke gefunden.

Aber dann hat Frau Keck gesagt, dass wir losgehen müssen. Sie hat uns eine Karte gezeigt, auf der man den Bodensee und die Schleienlöcher sehen konnte. Auf dem Weg zum Rhein haben wir ein Spiel gespielt. Jeder suchte sich einen Partner und Frau Keck hat uns an den Rucksack ein Tierbild befestigt. Ich war mit der Frau Lehrerin im Team. Ich hatte eine Kröte und die Frau Lehrerin eine Möwe. Durch gezielte Fragen, die nur mit Ja oder Nein beantwortet werden durften, mussten wir unser Tier erraten.

Als wir an der Rheinmündung ankamen, wurden wir in Gruppen aufgeteilt. In meiner Gruppe durften wir Steine bemalen. Am Schluss haben wir alle Stationen angeschaut. Eine Gruppe machte ein Kunstwerk aus Dingen aus der Natur, andere erhielten Forschungsaufträge und die restlichen zwei Gruppen gruben einen Rheinverlauf nach.

Es hat sehr viel Spass gemacht. Dann gingen wir zurück zur Schule.

Ach ja, es ist übrigens eine super Laufstrecke.

Ich hoffe, es gefällt euch genau so gut wie mir.

Sesil 3b

Aktuell

»Alpenrheinzeitung

- jetzt online lesen!

 

» Aus der

Regierungs-kommissionssitzung

vom 10.11.2016

 

»RHESI - Rhein, Erholung und Sicherheit

Ein Projekt für rund 300'000 Menschen im Alpenrhein

 

»Alpenrheinzeitung

hier abonnieren  

 

»Der gefesselte Strom

Film über den Alpenrhein

hier bestellen

 

»Umsetzungsprojekte

im Zusammenhang mit dem Entwicklungskonzept Alpenrhein 

 

»Entwicklungskonzept Alpenrhein

Kurzbericht, Dezember 2005 

 

              

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

»Alpenrheinzeitung

- jetzt online lesen!

 

» Aus der

Regierungs-kommissionssitzung

vom 10.11.2016

 

»RHESI - Rhein, Erholung und Sicherheit

Ein Projekt für rund 300'000 Menschen im Alpenrhein

 

»Alpenrheinzeitung

hier abonnieren  

 

»Der gefesselte Strom

Film über den Alpenrhein

hier bestellen

 

»Umsetzungsprojekte

im Zusammenhang mit dem Entwicklungskonzept Alpenrhein 

 

»Entwicklungskonzept Alpenrhein

Kurzbericht, Dezember 2005 

 

              

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  © 2017 created by 2sic with DotNetNuke